Die Funktionsweise von Heizpatronen

Heizpatronen sind relativ kleine und in der Regel längliche Elektroheizkörper, die thermische Energie für die unterschiedlichsten Heizprozesse zur Verfügung stellen. Durch die kompakte, schmale Bauweise, die in ihrer Form an eine (überdimensionale) Munitionspatrone erinnert, hat sich die Bezeichnung Heizpatrone für diese Art Heizkörper etabliert. Mitunter wird auch von Rohrheizkörpern, Heizkartuschen oder Heizstäben gesprochen. Heizpatronen finden in den unterschiedlichsten Einsatzgebieten Verwendung, da sie durch ihre kompakte Bauweise und die Unabhängigkeit von zentralen Heizungssystemen flexibel elektrisch einsetzbar sind. Der Aufbau von Heizpatronen beruht in der Regel auf einem hitzebeständigen Edelstahlrohr, dem Heizleiter und der elektrischen Leitung zur Stromversorgung. Je nach Einsatzgebiet und Heizanforderung werden häufig Keramikbauteile verwendet. Magnesiumoxid als Füllmaterial dient in Heizpatronen dazu, zu verhindern, dass der metallische Mantel mit dem Heizelement in Kontakt kommt. Um die Heizpatronen sicher und langfristig mit der zu heizenden Umgebung zu verbinden, werden sie vom Hersteller häufig mit Gewinden versehen, die das problemlose Einschrauben ermöglichen. Die Versorgung mit Strom kann über einen herkömmlichen Stromanschluss mit Steckdose erfolgen oder über einen Direktanschluss gesichert werden. Welche Lösung vorzuziehen ist, hängt von der jeweiligen Versorgung mit Strom vor Ort ab.

Einsatzgebiete für Heizpatronen von HERBST

Durch ihre schmale und kompakte Bauweise und die Möglichkeit, unabhängig vom zentralen Heizungssystem zu heizen, kommen Heizpatronen von HERBST in einer Vielzahl von Anwendungen zum Einsatz. Auch Wasserspeicher können mit Hilfe von Heizpatronen auf einem gleichmäßigen Temperaturniveau gehalten werden. Neben diesem Einsatz von Heizpatronen als Heizelemente für Heizkörper finden Heizstäbe auch in der Industrie Anwendung. Sie werden insbesondere zur Werkzeugbeheizung eingesetzt, um zu gewährleisten, dass eine gewünschte Werkzeugtemperatur eingehalten wird. Metallische Werkzeuge und Formen in der Industrie müssen häufig in einer bestimmten Betriebstemperatur gehalten werden. Druckgießmaschinen, Spritzgusswerkzeuge für Kunststoff, Klebepistolen, Kokillen oder Heiztische und Platten können über Heizpatronen auf diese Weise mit Wärme versorgt werden. Zudem werden Ölvorwärmer für Heizungsbrenner häufig durch Heizpatronen mit Energie versorgt. Durch die Vielzahl an Ausführungen und die Möglichkeit Sonderanfertigungen herzustellen, ergeben sich in der industriellen Produktion nahezu unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten für Heizpatronen von HERBST.