Elektroerhitzer / Elektro-Prozesserhitzer

Elektroerhitzer bzw. Elektro-Prozesserhitzer werden auch Strömungs- bzw. Durchlauferhitzer genannt und werden häufig eingesetzt, wenn es darum geht, Flüssigkeit oder Gase zu erwärmen. Ihr Vorteil besteht darin, dass sich Elektroerhitzer ausgezeichnet an die jeweiligen Anwendungsbereiche in ihrer Bauweise anpassen lassen. Die bekannteste und im Alltag am weitesten verbreitete Form des Elektroerhitzers ist der Durchlauferhitzer. Elektroerhitzer ermöglichen ein schnelles und problemloses Erhitzen von Verbrauchswasser, unabhängig von anderen Heizungssystemen. Elektro-Prozesserhitzer sind darüber hinaus in allen Bereichen der Industrie anzutreffen. Sie kommen in den unterschiedlichsten Ausführungen im Anlagenbau, der Medizin- und Reinigungstechnik, der Prozesstechnik, dem Schiffbau etc. vor.

Einsatzgebiete und Bauweisen von Elektroerhitzern

Wasser kann in den unterschiedlichsten Umgebungen mit Hilfe der Elektroerhitzer erwärmt werden. So kann Kreislaufwasser durch einen den jeweiligen Anforderungen entsprechenden Elektroerhitzer in nahezu beliebiger Menge und Temperatur gehalten werden. Die Qualität des Wassers kann dabei, je nach Anwendungsbereich, unterschiedlich sein. So kann Seewasser ebenso erwärmt werden, wie Trinkwasser oder Wasser für andere Anwendungsbereiche. Auch Laugen und andere industrielle Flüssigkeiten können mit Hilfe von Elektro-Prozesserhitzern erwärmt werden. Öl, das in den unterschiedlichsten Formen in der Industrie eingesetzt wird, kann ebenfalls mit Hilfe von Elektroerhitzern auf eine erforderliche Temperatur gebracht werden. Typische Einsatzgebiete sind das Erwärmen von Motoröl, Hydrauliköl oder Turbinenöl. Aber auch Schweröl und Wärmeträgeröle wie Diphyl können mit Hilfe eines Elektro-Prozesserhitzers erwärmt werden. Ebenfalls durch Elektroerhitzer erwärmt werden Chemikalien, Wasser und Wassergemische (Reinigungsflüssigkeiten), VE-Wasser, Emulsionen und Kühlschmierstoffe. Neben diesen Anwendungsbereichen für Flüssigkeiten sind Elektroerhitzer ebenfalls für das Erwärmen von nicht brennbaren Gasen geeignet. So lassen sich beispielsweise Luft oder Stickstoff damit erwärmen.

Spezifikationen und Zubehör der HERBST Elektro-Prozesserhitzer

Neben der großen Flexibilität hinsichtlich, Größe, Temperatur und Durchlaufmedium sind Elektroerhitzer von HERBST ausgesprochen vielseitig, was Bauweise und zusätzliche Spezifikationen betrifft. So lassen sich, je nach Anforderungen des Kunden, Zusatzfunktionen einbauen und die Eigenschaften auf die Anforderungen anpassen. Elektro-Strömungserhitzer für industrielle Prozesswärme werden von HERBST immer nach Kundenwunsch gefertigt. Somit ist die Lage der Eintritts- und Austrittsstutzen frei wählbar, ebenso die Art der Befestigung des Elektroerhitzers und der Leistungsbedarf. Der Einbau von Entleerungs- und Entlüftungsstutzen ist möglich. Je nach Einsatzgebiet sind für Elektroerhitzer unterschiedliche Regel- und Steuerungsmöglichkeiten bzw. Temperaturfühler notwendig. Diese können ebenfalls nach Kundenwunsch integriert und ggf. mit einem Schaltschrank verbunden werden. Spezielle, mediengerechte Anforderungen hinsichtlich Oberflächenbelastungen, Dichtungen etc. werden ebenfalls umgesetzt.