• Patronenheizkörper und Flanschheizkoerper kombiniert zur Beheizung dünnflüssiger Öle in Hydrauliktanks oder Getrieben

  • Heizflansch DN80 mit Keramik-Patronenheizung in Durchmesser 52 mm

  • Flanschheizkoerper mit keramischen Heizpatronen als Alternative zu Rohrheizkoerpern

  • Patronenheizkoerper mit Heizflanschmontage zur Beheizung von Schmieröl- und Getriebeanlagen

Flanschheizkörper | FHK-P

  • mit auswechselbaren keramischen Öffnet internen Link im aktuellen FensterPatronenheizkörpern
  • beim Austausch kein Ablassen der Tankflüssigkeit nötig
  • zur Beheizung und Vorwärmung von Hydrauliköl, Schmieröl, Wasser-Glykol-Gemischen
  • Flansche mit Nennweiten von PN50 bis PN 800

 

 


Download
Infoblatt Flanschheizkörper DN80 | FHK-P

Heizflansch mit Patronenheizkörpern

Flanschheizkörper mit keramischen Heizelementen, auch als Patronenheizkörper oder Keramikgliederheizkörper bezeichnet, sind eine Alternative zum Einbau von Rohrheizkörpern in eine Flanschplatte, wenn große Tanks und Behälter zu beheizen sind.

Keramische Heizelemente lassen sich problemlos auswechseln ohne das Medium abzulassen und den gesamten Flanschheizkörper auszutauschen.

Heizpatronenrohre, vorrätig in Öffnet internen Link im aktuellen FensterØ 36 mm, Öffnet internen Link im aktuellen FensterØ 42 mm und Öffnet internen Link im aktuellen FensterØ 52 mm werden im WIG-Verfahren in den Prozessflansch eingeschweißt. Dort werden die Patronenheizkörper eingeschoben und befestigt. Der spätere Einbau der Elektroheizung erfolgt üblicherweise waagerecht.

Die Verschaltung erfolgt wie bei den mit Rohrheizkörpern bestückten Flanschen in einem elektrischen Anschlussgehäuse. Optional sind Elektro-Schaltschrank und passende Temperaturregelung lieferbar. Die elektrische Schutzart entspricht IP54 oder IP65.